Unsere Stoffe

Hier erfahren Sie, wie Stoffe für Hemden hergestellt werden, und welche speziellen Stoffe wir für unsere Kollektion verwenden, sowie deren Eigenschaften. Vielleicht können Sie sich so auch ohne „Anfassen“ ein bisschen besser vorstellen, wie sich die Stoffe unserer Hemden anfühlen.

Vorweg – alle von RIESENHEMD Hamburg produzierten Hemden sind aus sehr hochwertigen Stoffen hergestellt, aus 100% europäischer Baumwolle, gewebt in Spanien und und geschnitten für große Männer mit normal-schlanker Figur. Wir nutzen nur Naturfasern, weil wir der Meinung sind, dass synthetische Stoffe wie z.B. Polyester bei Hemden nicht wirklich angenehm sind – man schwitzt leichter und der Stoff fühlt sich auf der Haut nicht so gut an. Auch vom Aussehen her ist die Beimischung synthetischer Stoffe nicht so schön, denn die Hemden bekommen davon einen „künstlichen“ Glanz. Übrigens: Alle von uns verwendeten Stoffe sind nach dem strengen „OEKO-TEX® – STANDARD 100 by OEKO-TEX“-Verfahren auf Schadstoffe überprüft und zertifiziert.

Wie entstehen die Stoffe für Hemden – eine kurze Einführung

Die Fasern der Baumwolle werden im ersten Schritt zu Garnen versponnen – daraus entstehen Fäden. Aus den Fäden lassen sich dann durch Techniken wie Weben, Stricken und Wirken Stoffe herstellen. Bei Herrenhemden ist der Stoff fast immer ein Gewebe, die Fäden werden also gewebt. 

Gewebe werden auf Webstühlen hergestellt – früher händisch, heute maschinell. Dabei werden immer 2 Fäden miteinander gekreuzt, sie verlaufen über- und untereinander. Die am Webstuhl längs laufenden Fäden nennt man „Kettfäden“, die quer durchgezogenen Fäden „Schussfäden“. Die Art und Weise, wie die Kettfäden und Schussfäden miteinander gekreuzt werden,  bestimmt das Webmuster und die Struktur, Dehnbarkeit und Festigkeit des Stoffes. 

Es gibt drei Grundarten des Webens, die „Leinwandbindung“, die „Körperbindung“ und die „Atlasbindung“:

Leinwandbindung

Dies ist die am meisten verwendete Bindung; hier wird der Schussfaden immer abwechselnd über und unter den Kettfaden geführt. Das Gewebe ist dadurch sehr stabil und etwas fester, wärmt aber vergleichsweise wenig. Durch das Weben selber entsteht durch die Symmetrie kein Muster; dies kann man nur durch Nutzung unterschiedlich gefärbter Fäden erreichen. 

Die Leinwandbindung

Körperbindung

Bei diesem Gewebe liegt der Schussfaden abwechselnd unter einem und über zwei Kettenfäden. Man erkennt diese Webart durch die diagonal laufenden Bindungslinien, da das Muster in jeder Reihe um einen Faden versetzt wird. Das Gewebe ist wärmer, weicher und haltbarer als Leinwandbindungen.

Die Körperbindung

Atlasbindung

Bei diesem Gewebe liegt der der Schussfaden abwechselnd über einem und unter vier Kettfäden, das Muster wird in jeder Reihe um einen Faden versetzt. Dieses Gewebe ist gleichmäßig und strapazierfähig, die Vorderseite wirkt im Vergleich zur Rückseite glatter und glänzender, der Stoff fällt weich.

Die Atlasbindung

Im Folgenden sind die Stoffe unserer Hemden weiter beschrieben, damit Sie sich besser vorstellen können, wie unsere Stoffe sich anfühlen. Dabei weisen wir auch die Grammatur aus, aufgeführt in Gramm pro Quadratmeter („g/m²“). Diese Messgröße gibt an, wie schwer bzw. dicht der Stoff ist. Je höher die Gramm-Zahl, desto „dichter“ und schwerer ist der Stoff. 

Popeline

Tolles Herren Hemd für grosse Männer mit extra langem Arm 72 cm und Überlänge von RIESENHEMD

Dieser Stoff wird in Leinwandbindung hergestellt, in Kombination aus einem dicht gesetzten Kettfaden (aus verhältnismäßig feinfädigen Garnen) und einem breiter gesetzten, aber dafür etwas fülligeren Schussfaden. Die Hemden aus Popelin sind atmungsaktiv, strapazierfähig, hochwertig und angenehm zu tragen. Zudem knittern sie wenig. Unsere Hemden Berlin und Oslo sind aus zwei unterschiedlichen Fäden genäht, dadurch entsteht ein schimmernder Effekt, der auch Chambray-Effekt genannt wird. Beim Hemd Oslo ist die Kombination dunkelblau-blau, bei Oslo blau-weiß. Die Stoffe der beiden Hemden haben eine unterschiedliche Grammatur, das Hemd Oslo ist etwas dicker mit einer Grammatur von 155 g/m² und damit  besser geeignet für kältere Tage. Unser Hemd Berlin ist etwas dünner, mit eine Grammatur von 110 g/m², und damit wunderbar auch im Sommer zu tragen. 

Fil-à-Fil

Tolles Herren Hemd für grosse Männer mit extra langem Arm 72 cm und Überlänge von RIESENHEMD

Dieser Stoff wird in Körperbindung gewebt. Hierbei wird eine Kombination verschiedener Farben bei Kettenfäden und Schussfäden genutzt, um eine sehr feine und elegante Struktur entstehen zu lassen. Der Stoff ist leicht zu bügeln und strapazierfähig. Unsere Hemden London und Paris sind aus einem Vollzwirn Fil-à-Fil-Stoff mit zwei weißen Fäden. Dadurch entsteht in sehr feiner Kontrast, der das Hemd sehr elegant aussehen wird – das Hemd hat ein gewisses Etwas, das man gleich erkennt. Der von uns verwendete Stoff hat eine Grammatur von 120 g/m²; das Hemd kann das ganze Jahr über gut getragen werden.

Heringbone Twill / Fischgrät-Muster

Tolles Hemd für grosse Herren mit extra langem Arm 72 cm und Überlänge von RIESENHEMD

Dieser Stoff wird in Körperbindung gewebt; das Charakteristische am diesem Stoff ist die Zickzackstruktur, die an eine Gräte erinnert. Hemden aus Fischgrätmuster wirken sehr elegant und sind etwas Besonderes. Unser Hemd Zürich ist aus einem blauen Heringbone Twill. Der Stoff fühl sich weich und angenehm an und glänzt ganz dezent und elegant. Der von uns verwendete Stoff hat eine Grammatur von 155 g/m², somit kann man das Hemd auch an etwas kälteren Tagen gut tragen.

Oxford

Tolles Hemd für grosse Herren mit extra langem Arm 72 cm und Überlänge von RIESENHEMD

Das Charakteristische am diesem Stoff ist die Mischung zwischen ungefärbten und gefärbten Baumwollgarnen, die in Leinwandbindung gewebt werden. Der Stoff ist strapazierfähig und fällt etwas weniger weich als beispielsweise Popelin. Aus Oxford-Stoffen hergestellte Hemden sind somit etwas weniger förmlich. Unsere Hemden Wien und Madrid sind aus einem tollen Oxford Stoff in hellblau-weiß und rosa-weiß gewebt. Die Farbmischung und die Struktur des Stoffes lässt die Hemden sehr lässig aussehen. Man kann sie sowohl etwas weniger formell im Büro als auch vor allem als Freizeithemden nutzen. Der von uns verwendete Stoff hat eine Grammatur von 126 g/m², wodurch man das Hemd das ganze Jahr gut tragen kann.

Hier noch einmal in tabellarischer Form eine Übersicht unserer Hemden und Stoffe:

HemdStoffGrammaturVeredelung
WienOxford126 gr/m2Sanforisieren*
MadridOxford126 gr/m2Sanforisieren*
OsloPopeline155 gr/m2Sanforisieren*
BerlinPopeline110 gr/m2Sanforisieren*
LondonFil à Fil120 gr/m2Bügelleicht
ParisFil à Fil120 gr/m2Bügelleicht
ZürichFischgräte155 gr/m2Sanforisieren*

*Das Sanforisieren (oder auch Krumpfen) ist ein Veredelungsverfahren, das ein nachträgliches Eingehen der Stoffe verhindert